Haven Wrack 2016

Kurz entschlossen sind wir für ein Wochenende nach Genua gefahren um  zwei Tauchgänge bei der Haven zu machen. Damit alles perfekt ist und wir auf guten 40 Metern keine Probleme bekommen, haben wir in der Nähe, am Strand von Nodi schnell einen Check-Tauchgang absolviert. Viel zu sehen gab es eigentlich nicht, aber für einen Check-Tauchgang war es genug leben. Die dortigen Fischer waren zwar nicht gerade begeistert, dass wir ihnen die Fische vertreiben aber uns war das ziemlich egal.

Am frühen Abend haben wir uns in der Tauchbasis eingefunden und uns für den Nachttauchgang oder wie die Italiener sagen die “Noturna” eingefunden. Schnell den Papierkram erledigen und unsere Tauchausrüstung zusammenbauen und schon waren wir “ready” für den Tauchgang. Mit dem Boot fährt man etwa 30 Minuten bis zur Haven. Dieser 334 Meter lange Öltanker ist im April 1991 vor der Küste Genuas explodiert und nach 3 Tagen gesunken. Leider verloren bei dieser Katastrophe 6 Menschen ihr leben. Damals sind über 50’000 Tonnen Rohöl ins Mittelmeer geflossen. Die Haven ruht nun seit dem Untergang auf 82 Metern tiefe. Für Techtaucher natürlich das Paradis. Wir haben uns aber mit dem Aufbauten welche bei ca 54 Metern beginnen und bis hinauf auf 32 Metern ragen begnügt. Da die Haven auf einer solchen Tiefe liegt bleibt nicht gerade viel Zeit um sich alles genau anzusehen. 8 Minuten Tauchzeit und 10 Minuten Deco auf 41 Metern, und schon geht es an den langen, langen Aufstieg. Aber diese 18 Minuten waren der Hammer! Wir haben im 3 Stock begonnen und sind über Leitern und durch Gänge durch das Schiff getaucht bis hoch zur Brücke. Natürlich alles mit einem Professionellen Guide, damit wir uns in dem Gewirr der Gänge nicht “verlaufen” / vertauchen. Der Nachttauchgang war schon etwas besonderes aber als wir am nächsten Tag nochmals rausgefahren sind um die Haven bei Tageslicht zu sehen, wow, erst jetzt erkennt man wie viel Leben sich in den letzten Jahren bei der Haven angesiedelt hat. Fischschwärme, Korallen, Muscheln, Seesterne und noch mehr. Die Haven bietet jetzt den Meeresbewohnern vor der Küste Genuas ein neues Zuhause und den Tauchern ein unvergessliches Erlebniss.

Eine kleine Warnung an alle die auch die Haven betauchen wollen. Das Wrack liegt sehr Tief und es wird mit Decozeiten getaucht. Der Aufstiegt dauert bis zu einer Stunde bei dem man sich Minute für Minute und Meter für Meter am Seil hinaufsteigt (Decotauchgang). Für den Tauchgang wird das Deep Brevet der Techtaucher vorausgesetzt wegen dem Decotauchgang. Eine sehr gute Tarrierung und eine starke Lampe (für das Innere) ist ebenfalls von grossem Vorteil.


Curdin

Ich bin der Textautor von Train Divers

2 Kommentare:

  1. Danke für diesen großartigen Artikel.Ich mag Deine Webseite!

  2. Das ist ja mal ein informativer, sorgfältig mit Liebe zum Detail geschriebener Artikel. Vielen Dank! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.